4. 08. Innviertel am Montag morgen

unser Schichtler plante eine Montag vormittags ausfahrt Rtg. Ried Innviertel/ Passau / fast Rohrbach .. er hat dann um 14 30Uhr Schichtbginn,.. da kann man doch vormittags locker soo 300 Km runter reißen ,,

also 7 Uhr Treffpunkt in Österreich oben an der Kaiserbuche natürlich Vollgetankt … war dann auch so .. der Hermann und ich um 6.30 in Laufen rüber nach Östreich .. ( da is uns schon da erste schwaze schnellenganges zur arbat übern weg glaufen, dann beim tanken an da kassa stand a noch einer, hab mir überlegt ob i dem schon a geld geben darf.. aber bei uns is a ned anders da werds halt vom amt Überwiesn aber hald ohne arbat.. . ) und nauf zur Kaiserbuche, und dann hinterm Pozzy nach,..

Rtg. Mattigkofen beim KTM Werk hinten naus den Kobenauer wald nauf und Ried und Grieskirchen und Zik Zak, lauter geile Strecken und alles ohne Schmier,.. weil wer von dene glaubt schon daß am Montag in der Früh auf der straß was los ist.. ich glaub des war unser entscheidender Vorteil weil sonst wäre a jeder von und mit an Zettel heim komma bzw. zu Fuß ganga

… ja mia ham ja no Zeit.. und statt pause fahrn mia mit da Donaufähre auf die andere Seite in a Metzgerei zum Brotzeitmacha nüber mit lecker dicke Lebakassemmeln und fürn Pozzy ein Paar Hendlhaxen zum Frühstück.. und aber gleich wieder weiter weil geile straßen.. ich hätte vorgeschlagen wir fahren noch nach Hühnergeschrei damit mir da a mal waren.. aber egal.. zik zack , R. L, suchend nach einer Donaufähre laut Navi diesen kleinen weg nach weiter,.. aber leider lauter Drex Radelfahrer unterwegs.. und hinten an der Fähre sagte der er nimmt nur Zweiräder ohne Motorisierung mit ,,. der D..

allso wider zurück ..an de D.x. Radelfahrer vorbei.. und eine Fähre suchen,.. welche wir dann auch fanden und drüben an der Jausenstation mittag machten …weil genug zeit..

mittlerweile 12°° der Pozzy trädelt schon.. also Aufbruch hinterm Pozzy nach,.. aber der hat den Schnellgang drinn.. aber leider sind im Innviertel alle Straßen in Ost West Richtung Zick Zack ..

dann haut der Pozzy wieder den Stachel rein weil er hätte da Links abbiegen müssen,. tja so ist das, wenn man schneller ist als das Navi melden kann

soo gings paar mal soo,, und benzin knappheit droht auch schonn.. aber immer hinterher,..

….irgendwoh alle automatisch getankt auf pozzykarte und weiter richtung Grieskirchen, paar Autos Überholt und gas,.. und im Rückspiegel immer wieder dieses Auto, und wieder,.. will nur hoffen das des nicht die Schmir ist, aber wir machen ja meter, der wird nicht nachkommen,.. jetzt durchn Kobenauer wald und nach Mattighofen, aber des Auto klebt uns an den Fersen bzw. am Hermann… dann in Mattigkofen an der Kreuzung kommt keine Kelle raus,.. es war nur ein sportlicher Fahrer.. Gott sei Dank..

.. wir haben dann bisschen pause gemacht und der Pozzy ist weiter in sei Arbat

ich bin dann des Mattigtahl und meinen Schleichwegen folgend und über de Geilen Serpentinen nunter nach Nußdorf am Haunsberg und über Oberndorf u. Laufen nach haus..

… alles in allem eine empfehlenswerte Tour..

1. 5. Berchtesgadenrunde

am ersten Mai eine Morgenrunde mit der cagiva gedreht

die tage zuvor hats immer wieder gesauwettert und ein Motorradfahren eher ungemütlich gemacht,.. an diesem Montagmorgen / Feiertag ( und gestern) wars schön wetter

bin über Traunstein und Inzell rein und gleichmal die Queralpenstraße (rüber nach Ruhpolding und zurück)…. dann die Alpenstraße Richtung BGD… leider wird Lt. Ausschilderung die 305 auf höhe Mauthäusel.. für die nächsten Wochen zur Baustelle,..

bin dann rein bis BGD und dort zum Gr. Walker rauf,.. verkehrsmäßig waren schon paar Landschaftsschauer, und Blockierer auf der 305 rumgstanden.. in Berschtsgadn unterhalb vom Roßfeld alle üblichen kurvigen Strecken abgefahren und wieder nauf zum Gr. Walker,

( welchen sie vor Jahren weggrissen ham , und damit de gut zahlenden Amerikaner vertieben, (und übrigens auch in Übersee).. und dafür hams beim Walker jetzt an großen Parkplatz und einen großen Dokumentations Betonklotz im Naturschutzgebiet.. lauter sachan de nur Geld kosten,,.

bin dann dort oben a paar Runden über den buckligen (Bußhemenden )Kreisverehr Richtung Christopherrusschule bzw. den kl. Schleichweg runter Rtg. Königsee und Ramsau und dann wieder naus aus de Berg und heim zum Mittag..

.. Besonderheiten,, wenig Schmier, auberne Straßen , paar Baustellenankundigungen,.. einige nachwehende Maibaumaufsteller -feiernde.. immer noch ruckelnde Cagiva im Teillastbereich,,. = aber egal, bei der gibts eh nur Ein od. Aus…

und noch was,.. in Österreich ist Super E10 ,, also super Plus nehmen,.. ist eh besser fürn Vortrieb..

________________________________

Motorradfahren Chiemgau